Lowland Games

Bei strahlend schönem Wetter eröffnete Wilhelm Goldschmidt, der 1. Vorsitzende des SV Sparta Werlte, am 23.04.2022 um Punkt 15 Uhr die ersten Lowland Games in Werlte mit ihm einer nicht fremden Disziplin. „Ich musste schon früher in der Schule Findling stoßen. Insofern war das für mich kein Problem.“ Auch Johanna Albers (CDU Werlte), im Rat zuständig für Familie, Jugend und Sport, legte mit einem Wurf nach. „Ich bin total begeistert, was hier auf die Beine gestellt worden ist und dass sogar ein Team aus Bremen und eines aus den Niederlanden gekommen ist.“

Insgesamt waren 6 Mannschaften aus Bremen, Cloppenburg, Werpeloh und Emmen angetreten, um sich in den verschiedenen Disziplinen zu messen. Neben dem Findlingstoßen war vor allem der Baumstammwurf koordinativ am anspruchsvollsten. Das rund 3m lange Wurfgerät musste sich nach Abwurf überschlagen und die Gradzahl des Winkels ergab die Punktzahl. Beim Schwerthalten und Backsteine heben stand Kraft- und Kraftausdauer im Vordergrund. Beim Flüssigkeitstransport musste man mit einem Becher im Mund einen Parkours bewältigen und am Ende einen 1,5 Liter Eimer mit Wasser füllen.

Die rund 150 Zuschauer*innen konnten während der Wettkämpfe rund um den von Gänseblümchen übersäten Rasenplatz an der Sportanlage Brökersfehn flanieren und die jeweiligen Teams anfeuern. Der ein oder andere von ihnen nutze die Wettkampfpausen, um sich ebenfalls einmal in den Disziplinen zu versuchen.

Das Highlight des Tages fand um 18 Uhr vor der Grundschule Werlte statt. Die rund 8 Tonnen schwere Zugmaschine des Spediteur Unternehmers Christian Schulze (alias Der Emsländer) musste rund 50m weit gezogen werden. Sieger der Herzen war hier die Zwergenmannschaft (U8-U10) des Rugbyabteilung, die zusammen mit ihren Trainern als letztes den Truck ziehen durften.

Den Gesamtsieg sicherten sich die Crusaders Cloppenburg mit drei gewonnenen Disziplinen und personellen Bestleistungen im Schwerthalten 176 Sekunden und Findling Weitwurf 8,80m. Auf Platz zwei landete der Rugbyclub Emmen mit Bestplatzierungen im Backsteine heben und Baumstamm werfen. Platz 3 belegte das Herrenteam der Rugbyabteilung, die das LKW-Ziehen für sich entscheiden konnten.

Nach der Pokalübergabe lobte der Kapitän der Crusaders die Organisation und den Erfindungsreichtum der Werlter und sicherte zu, dass man im nächsten Jahr antreten werde um den Titel zu verteidigen. Auch die Bremer bedankten sich Tags darauf noch einmal schriftlich und kündigten an im nächsten Jahr erneut antreten zu wollen. Auch der 1. Vorsitzende der Rugbyabteilung, Michael Ungermanns, zeigte sich vollends zufrieden vom Ablauf der Veranstaltung: „Ich war zu Beginn doch sehr angespannt, weil wir dieses Event schließlich zum ersten Mal durchgeführt haben. Aber dank vieler helfender Hände hat alles reibungslos funktioniert. Wir sind total zufrieden mit dem Tag und freuen uns jetzt schon auf das nächste Jahr!“

Und während die Spartaner bis tief in die Nacht feierten träumten die Zwerge selig schlummernd vom LKW-ziehen.

Highscore Lowland Games 2022

LKW ziehen:

Sparta Werlte (Herren) 28,97 sec.

Baumstamm werfen (Bester Versuch p.P zählt):

Rugbyclub Emmen mit 66 Punkten

Backsteine heben

Rugbyclub Emmen 85 Steine

Best player: Gerald Oost 18 Steine (RC Emmen)

Schwert halten

Crusaders Cloppenburg 821 Sekunden

Best player: Jonas Hogeback 176 sec. (Crusaders Cloppenburg)

Findling werfen

Crusaders Cloppenburg: 43.1m

Best Player: Luca Meinel 8,80m (Crusaders Cloppenburg)

Flüssigkeitstransport:

Crusaders Cloppenburg: 3:36 Minuten

×